Gesund essen: Hirsebratlinge mit Kräuterdip



Ihr wollt gesund essen und genießen? Dann probiert mal Hirse. Speisehirse ist mild im Geschmack und eignet sich hervorragend für die Zubereitung von Broten, Süßspeisen oder auch herzhaften Gerichten. Hirse ist glutenfrei, leicht verdaulich und gut bekömmlich. Deshalb ist es für viele Allergiker und Menschen mit Unverträglichkeiten eine tolle Alternative zu Weizen und Co. Die milden Körner sind eine wertvolle Quelle für Eisen und Magnesium. Das in der Hirse enthaltene Silizium wirkt sich positiv auf ein glattes Hautbild und schöne Nägel aus. Besonders für Menschen die auf Fleisch verzichten und vegetarisch oder vegan leben ist Hirse ein super Nährstoffgeber.


Zutaten für ca 4 Portionen
80 g Speise- Hirse
2 Eier (M)
1/2 TL Salz
Pfeffer
250 g Speisequark
2 EL Schnittlauchröllchen
getrocknete Tomaten in Öl
2 TL Sonnenblumenöl


Zubereitung
150 ml Wasser aufkochen, Hirse hineinstreuen und umrühren. Hitze sofort reduzieren und die Hirse 7 Minuten zugedeckt bei kleinster Hitze kochen, dabei mehrmals gründlich umrühren. Topf vom Herd nehmen und die Körner weitere 12 Minuten zugedeckt quellen lassen. Abkühlen lassen.



Eier, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verquirlen. Abgekühlte Hirse unterrühren.

Speisequark, Salz, Pfeffer und Schnittlauchröllchen in eine Schüssel geben und glattrühren. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen.



Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Den Hirseteig in kleinen Häufchen hineingeben und etwa 4 Minuten bei mittlerer Hitze backen. Die  Bratlinge vorsichtig wenden ( sie zerfallen sehr leicht) und die andere Seite ebenfalls in 4-5 Minuten goldbraun backen.


Hirsebratlinge mit Kräutedip und Tomaten anrichten und servieren

Kommentare

Beliebte Posts