Das exotische Abendessen: Lauwarmer Currynudelsalat mit gebratenen Bananen und Chili Cashews


Curry ist eine Gewürzmischung. Sie stammt ursprünglich aus Indien und besteht aus vielen verschiedenen oft bis zu 30 Einzelgewürzen. Entsprechend groß ist die Zahl der unterschiedlichen Curry-Rezepturen. Curry verleiht jedem Gericht eine besondere Note.
Zu den wichtigsten Curry-Zutaten gehören Kurkuma, schwarzer Pfeffer, Cayennepfeffer (Chili), Koriander, Cumin (Kreuzkümmel) und der Bockshornklee. Weitere Gewürze, die in geringeren Mengen beigemischt werden, sind beispielsweise die Gewürznelke, der Zimt, die Muskatnuss, der Knoblauch, Ingwer, Senf, Kardamom und das süße Paprikapulver. Exotisch, würzig und ungewöhnlich, so darf es gerne sein, auch bei des Deutschen 2. liebster Beilage, dem Nudelsalat. Probieren geht über Studieren, also vielleicht habt ihr auf dieses Rezept mal Lust?



Zutaten:
250 g Gewürznudeln Curry z.B. von Pastatelli ( alternativ normale Bandnudeln, dann bitte 2 TL Curry zusätzlich ins Kochwasser geben)
1 Zehe Knoblauch
1 kl. Glas Miracel Whip Balance
1 Becher saure Sahne
2 Bananen
2 EL Kokosmehl
4 EL Speiseöl
1 TL Currypulver
1/2 TL Chili - Knoblauchpulver
Salz
3 EL Cashewkerne mit Chili

Zubereitung



Die Nudeln bissfest in leicht gesalzenem Wasser kochen und abgießen. Knoblauch schälen und fein pressen. Salatcreme mit saurer Sahne, Knoblauch und allen Gewürzen mischen und unter die Nudeln heben.


Bananen schälen, in dicke Scheiben schneiden und in Kokosmehl wenden, danach in heißem Öl auf bedien Seiten je ca. 3 Minuten ausbacken. Die Bananen auf den Salat geben, diesen mit Chili Cashewkernen bestreue und noch lauwarm servieren.



Guten Appetit!

Kommentare

Beliebte Posts