Gegrillte Brasse auf Tomaten- Erdbeer Sugo



Für die Brassen
2 Brassen küchenfertig filetiert
1 unbehandelte Zitrone
Pfeffer
2 Zweige Petersilie
Öl zum Bestreichen


Für das Sugo
100 g  Erdbeeren
1 Dose geschälte Tomaten
4 grüne Kardamomkapseln
1-2 EL Aceto Balsamico
1 Packung (10 g )Würzmischung für Pasta Verde ( oder getrocknete italienische Kräuter)
1 TL Honig
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Chilischote
Sesamsamen

Zubereitung

Die Fischfilets abspülen und gut trocken tupfen. Die unbehandelte Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben, halbieren. Aus einer Hälfte den Saft auspressen. Den Fisch salzen, pfeffern und in Fischgrillgitter spannen. Dünn mit Öl einpinseln.


Die Fische bei mäßiger Hitze etwa 15 bis 20 Minuten auf dem Grill garen; sie sollen nicht zu stark bräunen .

Die Erdbeeren waschen und putzen, notfalls etwas kleiner schneiden. Die Tomaten ebenfalls grob zerkleinern. Die Kardamomkapseln in einer Pfanne ohne Fett anrösten und aufbrechen. Die Samen herauslösen und leicht zerstoßen. Die Sesamsamen ebenfalls ohne Fett anrösten und zur Seite stellen.


Erdbeeren und zerteilte geschälte Tomaten mit der Sauce mit der Hälfte der Kadamom-Samen in einen Topf geben und erwärmen. Vorsichtig ein paar Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren- bitte aufpassen Spritzgefahr! 1 EL Aceto Balsamico, 1 EL Olivenöl, die Hälfte des Honig sowie Salz und Pfeffer dazugeben und alles umrühren und auf ganz kleiner Flamme weiter köcheln lassen.


Chili halbieren (mit Einmalhandschuhen!), entkernen und fein zerbröseln oder im Mörser zerstoßen. Das Erdbeer-Tomaten-Sugo mit etwas Chili (bitte Vorsicht- sonst wird es zu scharf), übrigem Honig, eventuell noch etwas Salz und restlichem Kardamom würzen. Falls das Sugo noch Säure braucht eventuell noch 1 TL Aceto Balsamico unterrühren.


Die Filets auf dem Sugo anrichten und mit Petersilie und Sesamsamen anrichten. Lasst es euch schmecken.


Besonders wohlschmeckend mit ihrem festen weißen Fleisch ist die Goldbrasse. Sie wird als Räucherfisch bevorzugt, eignet sich aber auch zum Grillen, Backen, Braten und pochieren. Bei Fischen, die auf dem Grill zubereitet werden, sollten die Schuppen vorab nicht entfernt werden. Sie verhindern, dass das Fischfleisch austrocknet. 

Kommentare

Beliebte Posts