Asiatisch gewürzte Kürbissuppe wärmt kräftig!


Kurkuma, Chili und Ingwer  lässt zwar vermuten, dass diese Kürbissuppe etwas schärfer ist, aber wie bei allem kommt es auch hier auf die Dosierung an! Zusammen mit karamellisiertem Zucker einfach eine göttliche Zutat für dieses Süppchen!


Zutaten für 4 Personen:

3 Schalotten
1 mittlerer Hokkaido-Kürbis
1 Kartoffel
2 EL Olivenöl
1 Chilschote frisch
1 Stück Ingwerwurzel frisch
1 Kurkumawurzel frisch ( ersatzweise nimmt man die genannten Gewürze aus diesem Rezept getrocknet)
1-2 TL Zucker
800 ml kräftige Gemüsebrühe
50 g Butter,
Salz, Pfeffer
Saft von 1/2 Zitrone

Kürbskernöl
Croutons oder Kürbiskerne



Zubereitung

Schalotten abziehen, Ingwer und Kurkuma schälen ( Vorsicht Kurkuma färbt sehr stark, am Besten Handschuhe verwenden). Chilischote entkernen und alles klein würfeln.



Kürbis waschen, Kerngehäuse entfernen. Kürbis samt Schale klein schneiden. Kartoffel waschen , schälen und ebenfalls würfeln. Öl in einem breiten Topf erhitzen. Schalotten, Kurkuma, Chili und Ingwer darin in ca. 1 Minute glasig dünsten. Kürbis und Kartoffel hinzufügen, unter Rühren eine Minute dünsten.

Gemüse mit Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen.

Brühe dazu gießen und Suppe bei mittlerer Hitze zugedeckt 15-20 Minuten köcheln lassen,
bis das Gemüse weich ist.

Die Suppe mithilfe eines Pürierstabs oder eines Mixers fein pürieren. Anschließend die Butter unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Wer mag röstet noch ein paar Brotwürfel oder Kürbiskerne und gibt diese und ein paar Tropfen Kürbiskernöl dazu.

Kommentare

Beliebte Posts