Es ist Beerenzeit! Johannisbeerkuchen mit Pudding und Streusel



Das ist ein einfacher Kuchen mit frischen Johannisbeeren. Zunächst wird der Mürbeteig vorbereitet und vorgebacken, dann kommen die säuerlichen Johannisbeeren, die mit dem Pudding gemsicht werden. Zum Schluss werden noch Streusel gleichmäßig darauf verteilt. Der Kuchen ist lecker, sehr sehr saftig, nicht zu süß und schnell gemacht.
Mürbeteig:
250 g Mehl
80 g Zucker
160 g Butter, kalt
1 Prise Salz
1 Ei


Füllung:
500 g rote Johannisbeeren
2 Pck. Dr. Oetker Backfeste Puddingcreme oder Vanillepudding
500 ml Milch

Streusel
100 g Mehl
75 g Zucker
75 g Butter
1 Prise Salz
1 Prise Zimt




Zubereitung


Vorbereiten:


Johannisbeeren waschen, Beeren von den Rispen streifen. Tortenboden mit Backpapier auslegen oder fetten. Backofen vorheizen.

Mürbeteig:


Aus Mehl, Butter (in Stückchen), Ei, Salz und Zucker rasch einen glatten Teig kneten, zu einer Kugel formen, flach drücken und in Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.



Den Boden einer Tortenform mit Backpapier auslegen. Den Teig auf den Boden drücken. Im vorgeheizten Backofen ca. 15- 20 Minuten bei 180°C vorbacken, bis der Teig leicht goldbraun ist. Abkühlen lassen.




Füllung:

Inzwischen backfeste Puddingcreme oder Puddingpulver mit Milch nach Packungsanleitung zubereiten.



Die Hälfte der Johannisbeeren gleichmäßig auf dem Mürbeteig verteilen. Puddingcreme in Klecksen darauf verteilen und auf den Johannisbeeren verstreichen. Oben drauf die restlichen Johannisbeeren geben.



Streusel:


Für die Streusel alle Zutaten in eine Schüssel geben, miteinander verkneten, dann kalt stellen.
Den Streuselteig nun mit der Hand zu groben Streuseln zerbröckeln und auf der Puddingcreme verteilen. Danach wird der Kuchen gebacken.



Einschub: Mitte Ober-/Unterhitze: etwa 200°C Heißluft: etwa 180°C Backzeit: etwa 40 Min.

Den Kuchen nach dem Backen auf dem Blech auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Kommentare

Beliebte Posts